19.03.2018. Sabrija ist 17 Jahre alt. Im Alter von nur 15 Jahren bekam sie ein Baby. Seitdem lebt die Teenie-Mutter mit ihrer kleinen Tochter in einem Mutter-Kind-Heim in Heidelberg. Vormittags besucht Sabrija eine berufsvorbereitende Schule, nachmittags und nachts kümmert sie sich liebevoll um ihre Tochter. Wie jeder Teenager in ihrem Alter hat auch Sabrija Wünsche und Träume, die aufgrund ihrer Gesamtsituation oftmals nicht umzusetzen sind. Als die Erzieherin sie nach ihrem ganz persönlichen Herzenswunsch fragte, hatte Sabrija spontan eine einzige Antwort: “Ich träume davon, mal einen Tanzkurs zu machen “. Leider reicht Sabrijas Geld hierfür nicht aus.
Die Mannheimer Unternehmerin, Frau Gabriele Popp, von 4M Telefonmarketing, hat Maria von Sachsen-Altenburg auf dieses Herzenswunschprojekt aufmerksam gemacht und sie bei der Umsetzung tatkräftig und ehrenamtlich unterstützt. Sehr schnell war eine passende Tanzschule gefunden. Sofort erklärte sich die Heidelberger Tanzschule Nuzinger bereit, Sabrija sowohl einen Tanzkurs in einer Gruppe für ein halbes Jahr zu spenden als auch eine Einzelstunde mit einer Privatlehrerin zu Beginn des Tanzkurses zu ermöglichen. Sogar bei der Übergabe des Gutscheines am 19.03.2018 in dem wunderschönen Tanzsaal des Traditionsunternehmens durfte Sabrija die ersten Tanzschritte mit dem Tanzlehrer Johannes Scheurig ausprobieren.
Als Überraschungsgeschenk bekam Sabrija vom Verein Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg e.V. ein paar Sportschuhe geschenkt, die für diesen Tanzkurs notwendig sind. Zur Versüßung der Herzenswunschüberraschung brachte Maria von Sachsen-Altenburg eine große, mit Süßigkeiten gefüllte Tüte für Sabrija nach Heidelberg mit.
Der gemeinnützige Verein Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg e.V. mit Sitz in Stuttgart erfüllt seit fast vierzehn Jahren den kranken Kindern und Jugendlichen sowie Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten Verhältnissen besondere Herzenswünsche.
Ein wenig Sonnenschein in das Leben von kranken und sozial benachteiligten Kindern zu bringen, ist das Hauptanliegen des Vereins. Denn auch bei uns, im Herzen Europas, in einem der führenden Wirtschaftsregionen der Welt, gibt es junge Mitbürger, die von Wohlstand oder auch nur von einem nach unseren Maßstäben normalen Leben oftmals nur träumen können. Für die Realisierung unserer Projekte für die Schwächsten der Gesellschaft sind wir natürlich auf die Hilfe von vielen starken Freunden angewiesen. Unsere Hilfsorganisation hat 10 Mitglieder und ist ausschließlich auf ehrenamtlichem Engagement aufgebaut.
Sehr gerne möchte ich mich an dieser Stelle bei unseren großartigen Unterstützern bedanken, ohne die das Projekt nicht so schnell realisiert worden wäre.
Danke an:
Gabriele Popp, 4M Telefonmarketing, Mannheim
Tanzschule Nuzinger, Heidelberg
Fotograf Marcel Katz, Stuttgart
Einmal_tanzen_koennen2
Einmal_tanzen_koennen1
Einmal_tanzen_koennen7
Einmal_tanzen_koennen6
Einmal_tanzen_koennen5
Einmal_tanzen_koennen4
Einmal_tanzen_koennen3