21. Februar 2018. Bianca ist 15 Jahre alt und besucht die Friedrich Schiller Werkrealschule in Renningen. Während andere Mädchen in ihrem Alter vielleicht von Mode, Musik oder anderen Zeitvertreiben träumen, hat Bianca nur einen Herzenswunsch: ein eigener Laptop.

Der Schulabschluss steht bevor. Danach möchte Bianca eine Ausbildung im Bereich der Medien machen. Ein Laptop würde ihr dabei helfen, das passende Ausbildungsunternehmen zu finden und sich so schnell wie möglich auf einen Ausbildungsplatz bewerben zu können. Eine Investition in ihre Zukunft, die ihrer Familie aus finanziellen Gründen leider nicht möglich ist. Prinzessin von Sachsen-Altenburg von dem gleichnamigen, gemeinnützigen Verein erfuhr von diesem Herzenswunsch von Roland Schäfer, der in Renningen die Schulmensa betreut.

Der gemeinnützige Verein Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg e.V. mit Sitz in Stuttgart erfüllt den Kindern aus sozial benachteiligten Verhältnissen ihre innigsten Herzenswünsche. Denn auch bei uns, in einem der führenden Wirtschaftsregionen der Welt gibt es kleine Mitbürger, deren Alltag alles andere als rosig ist und die sich nichts sehnlicher wünschen als einmal einen innigsten Herzenswunsch erfüllt zu bekommen. Sämtliche Mitwirkenden des Vereins engagieren sich ausschließlich ehrenamtlich.

Um Bianca mit einem passenden Ausbildungsplatz eine tolle Perspektive für ihre berufliche Zukunft zu ermöglichen, lag es Maria von Sachsen-Altenburg besonders am Herzen, diesen Wunsch zu erfüllen. Bald war im Fachgeschäft das richtige Gerät gefunden und so konnte sie in der Schulmensa in Renningen ein nagelneues Notebook zusammen mit einem Antivirusprogramm und einer großen Tüte Süßigkeiten – denn die „Arbeit“ soll ja auch Spaß machen – an die strahlende Bianca überreichen. Wir wünschen Bianca alles Gute und viel Glück für ihre Bewerbung und Zukunft!

Unser Dank gilt Marcel Katz, Katja Welte und Roland Schäfer für die Unterstützung.

 

LaptopfuerBianca1 LaptopfuerBianca2