Vor ein paar Monaten sah Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg ein Bild in den sozialen Medien, welches sie zutiefst berührt hat. Eine junge Frau lag nach der überstandenen OP auf einem Krankenbett, umgeben von unzähligen Schläuchen und Geräten. Sie schrieb über ihr Leiden und die Hoffnung zukünftig schmerzfrei zu sein, um unbeschwert mehr Zeit mit ihrer geliebten Tochter verbringen zu können. Die junge Frau hieß Anna-Katharina R. Normalerweise ist unser Verein in Baden-Württemberg aktiv. Doch ganz spontan hatte Maria von Sachsen-Altenburg den Wunsch, der kleinen Malea etwas Gutes zu tun und habe Frau R. kontaktiert.
Die fünfjährige Malea R. lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter in Frankfurt am Main. Malea ist ein fröhliches Kind. Sie besucht einen Kindergarten. Leider hat das Mädchen schon einiges in ihrem jungen Leben mitgemacht. Vor zwei Jahren wurde ihre Mutter krank. Dieser schmerzvolle Zustand ging nicht spurlos an dem Kind vorbei. Durch die Erkrankung der Mutter wurde es traumatisiert und muss heute noch die Kindertherapie wahrnehmen.
Malea hat einmal in einem Möbelgeschäft ein Prinzessinnenbett gesehen. Seitdem träumt sie davon, einmal so ein Hochbett mit einer Höhle und Rutsche zu haben. Nächstes Jahr kommt Malea in die Schule. Dafür benötigt sie einen Schulranzen. Auch das war ihr innigster Herzenswunsch. Als Prinzessin Maria von diesen Herzenswünschen erfuhr, hatte sie alle Hebel in Bewegung gesetzt, um sie zu erfüllen. Natürlich ist unser Verein bei der Erfüllung von Herzenswünschen auf die Hilfe von vielen großen Freunden angewiesen. Mit Unterstützung von Gabriele Popp von 4M Telefonmarketing aus Mannheim, die mit Begeisterung den Verein unterstützt, kontaktierte wir Christoph Gratzer von Steiner Shopping GmbH in Hürm, der sich sofort bereit erklärte, ein Kinderhochbett mit sämtlichem Zubehör zu spenden. Sogar die passende Bettwäsche war dabei. Danke liebe Gabriele Popp. „Selbst Vater und durchaus im Bewusstsein, dass es oftmals nicht so ideal läuft, vor allem aber in der Vorfreude Malea eine Freude bereiten zu können, lasse ich die Produkte soeben zusammenstellen und für den Versand vorbereitet“, – schrieb er mir in seiner e-Mail. Besten Dank dafür lieber Christoph Gratzer. Den passenden Schulranzen im Stil von Cinderella bekam Malea von der Firma Scout Schulranzen aus Nürnberg geschenkt. Vielen herzlichen Dank dafür. Die Spedition Bedürftig GmbH aus Frankfurt-Höchst war spontan bereit, das Bett vor Ort bei der Familie R. fachgerecht aufzubauen. Auch dafür danken wir ganz herzlich lieber Herr Bedürftig.
Gemeinsam mit Gabriele Popp besuchte Prinzessin von Sachsen-Altenburg Malea und ihre Mutter am 8. 11. 2017 in Frankfurt, um die Geschenke persönlich zu übergeben. Dabei hatte sie noch eine weitere Überraschung dabei – eine Tüte, gefüllt mit Süßigkeiten. Das brachte Malea’s Augen noch mehr zum Strahlen. Danke nochmal an alle Unterstützer, ohne deren Einsatz die Erfüllung des Herzenswunsches gar nicht möglich gewesen wäre.

20171108_144819-2 20171108_145218-2