Am 10. Mai 2014 ging ein ganz besonderer Herzenswunsch in Erfüllung. Rund 16 Kinder traten eine Reise von Stuttgart auf die Insel Mainau an. Die Reise wurde vom Verein Maria Prinzessin von Sachsen-Altenburg e.V. organisiert. Das Gemeinschaftsprojekt von Prinzessin Maria und Gräfin Sandra Bernadotte von der Insel Mainau hatte zum Ziel, den Stadtkindern verschiedener Herkunft die Naturwelt näher zu bringen. Bereits zu Beginn der Reise kam eine fröhliche Stimmung auf als die Prinzessin frisches Obst und die leckeren Vesperpakete verteilte. Der Busfahrer trug zu der heiteren Stimmung bei, indem er während der Fahrt auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise die besonderen geografischen Sehenswürdigkeiten erwähnte. Gleich nach der Ankunft auf der Insel Mainau wurde die Gruppe von Friederike Feinle, Leiterin der „Grünen Schule“ der Insel erwartet, die die jungen Besucher auf eine Entdeckungstour mit allen Sinnen mitnahm. „Hören, Sehen, Tasten, Riechen, Schmecken – die Natur erleben mit allen Sinnen“, – lautete das Motto an diesem Tag. Frau Feinle zeigte Kindern botanische Besonderheiten und führte sie spielerisch und behutsam in das Erleben der Zusammenhänge der Natur ein. Die Sieben bis 14-Jährigen machten mit Begeisterung nach. Danach stand der Besuch im Barfußpark und Schmetterlingshaus auf dem Programm, wo die Kinder unter Anleitung ihrer beiden Gastgeberinnen, Prinzessin Maria von Sachsen-Altenburg und Gräfin Sandra Bernadotte spannende Spiele spielten und weitere interessante Eindrücke sammelten. Nach einem drei Gänge-Menü im Restaurant, welches ebenfalls vom Verein der Prinzessin gespendet wurde, ging es zum Bus, um die Heimreise anzutreten. Doch davor wurden noch ausführlich die Enten am Bodensee gefüttert. Ein unvergesslicher Tag ging viel zu schnell zu Ende.