Vor einigen Wochen erreichte Prinzessin Maria ein besonderer Herzenswunsch. Angelina R . und Vivienne H. aus Stuttgart hatten einen besonderen Herzenswunsch. Sie träumten davon, einmal auf einem Pferd zu reiten. Leider lässt die finanzielle Situation ihrer Familien solche besonderen Wünsche nicht zu. Unser Verein erfüllte den beiden Mädchen ihren sehnlichen Herzenswunsch. Wir schenkten ihnen eine Woche Reiterferien auf dem Härtsfeldhof. Zusätzlich zu einer Unterbringung mit Vollpension bekammen Kinder je 10,5 Stunden Reitunterricht. Selbstverständlich haben wir sie persönlich Zuhause abgeholt und uns nach dem Ferienende um die Rückreise gekümmert.

Am Samstag, 02.06.2012 war die Anreise auf dem Reiterhof in einem Ortsteil von Bopfingen. Beide Mädchen waren sehr aufgeregt und voller Vorfreude. Auf dem Reiterhof angekommen wurde schnell das 4-Bett-Zimmer bezogen, die Kleider in den Schrank geräumt und dann ging es schon los zum gemeinsamen kennen lernen. Es wurden Namensschilder gebastelt und die Mädchen hatten die Möglichkeit das Anwesen zu erkunden.

Im Lauf der Woche haben die Mädchen etwas über Pferdepflege gelernt, haben zwei Mal am Tag Reitstunden bekommen und haben sich natürlich auch um die Pferde gekümmert. Das Galoppieren hat den Mädchen besonders gefallen. Abends gab es Gemeinschaftsspiele oder “Disco”. Die Zeit ist viel zu schnell verflogen und dann war auch schon wieder der Tag der Abreise da. Schnell noch ein paar Bilder gemacht und “Tschüss” gesagt und dann ging es zurück nach Stuttgart.

Um den Abschied zu versüßen hat jedes der Mädchen ein Überraschungsgeschenk bekommen – eine große Tüte mit Süssigkeiten – allerdings erst bei der Ankunft daheim. Die Mädchen hatten eine schöne Woche und schöne Erlebnisse – Vielen Dank!

Aber nicht nur Angelina und Vivienne freuten sich über die Erfüllung ihres Herzenswunsches. Projektorganisatoren Maria von Sachsen-Altenburg und Eva Bühler freuten sich besonders, denn die Erfüllung dieses Herzenswunsches ließ die beiden Mädchen ihre alltäglichen Sorgen füreinige Zeit vergessen und brachte die Kinderaugen zum Strahlen.